Die 5 schlechtesten Filme, die ich 2020 gesehen habe

Diese Woche fragte uns Gina nach den 5 schlechtesten Filme, die wir 2020 gesehen haben. Darüber habe ich mich ja eigentlich schon in meinem Jahresrückblick ausgelassen, nutze aber die Gelegenheit, um nochmal zu gewichten (nach Aktualität und Fallhöhe). Alle hier aufgezählten Filme liegen im Bereich der 10er-Punkteskala von 2,5 (sehr, sehr schlecht) bis 3,5 (schlecht). Alle Filme, die ich noch niedriger in der Skala angesiedelt sah (etwa HITMAN UNDEAD mit Mark Dacascos, ACCELERATION – GEGEN DIE ZEIT mit Dolph Lundgren oder 10 MINUTES GONE mit Bruce Willis, allesamt 2-Punkter), wurden auf dem dtv-Sektor produziert und hatten nie den Anspruch, zu unterhalten, sondern nur sich durch die Namen auf dem Cover zu verkaufen. Dementsprechend habe ich sie hier ausgeklammert.


1. DER FLUCH DER REITENDEN LEICHEN (2020)

Der Spanier Amando De Ossorio schuf mit seiner Reihe um die reitenden Leichen 70s-Horror-Kult, der vielen deutschen Fans noch auf RTLplus von der Wilden Hilde nahegebracht wurde. Bei diesem neuen Film um wiederauferstandene Templer handelt es sich aber leider nur um Leichenschändung.


2. FANTASY ISLAND (2020)

Die TV-Serie mit Ricardo Montalban und Hérve Villachaize, die von 1978-84 lief und eigentlich auf den gleichen modus operandi setzte wie zur gleichen Zeit das LOVE BOAT, ist sicherlich TV-Kult, die Neuauflage von 1998 mit Malcolm McDowell, die sich mehr dem Mystery verpflichtete, ging sang- und klanglos unter. Mit der Blumhouse-Bearbeitung schreitet der Niedergang fort, denn die ist belangloser Mystery-Horror-Mist, die unter einem schlechten Drehbuch, hölzernen Darstellern und miesen Effekten leidet.


3. BLOODSHOT (2020)

Nach einer Comic-Reihe aus dem Hause Valiant, die ich nicht kenne, brachte man hier einen Vin Diesel Feature heraus, das an schlechtem CGI, Action-Armut und einem überraschungsarmen Skript krankt. Sogar Vin Diesel als Dreh- und Angelpunkt der Story machte sich wegen anderweitiger vertraglicher Verpflichtungen während der Dreharbeiten rar, was natürlich nicht für den Film spricht und ihm auch nicht gut tut. Das Ergebnis verspielt letztlich alle Möglichkeiten, kann weder als Actionfilm noch als Thriller punkten.


4. BRIGHT (2017)

David Ayer war auf harte Cop- und Crime-Filme abonniert, lieferte schon das Drehbuch für den gefeierten TRAINING DAY, bevor er mit Filmen wie STREET KINGS und END OF WATCH als Regisseur durchstarten konnte. Nach dem Desaster von SUICIDE SQUAD, das er wohl nur teilweise verschuldete, da das Studio mit reinpfuschte, war sein Stern am Sinken. Dass das nicht ganz unberechtigt war, beweist diese einfallslos ausgelutschte Fantasy-Action-Gurke für Netflix, die selbst für Will Smiths Karriere einen Tiefpunkt markiert.


5. STAR WARS: DER AUFSTIEG SKYWALKERS (2019)

Nach dem tollkühnen, aber nicht vollends geglückten Versuch von Ryan Johnson, die Reihe ein wenig aus ihrem alten Trott zu ziehen, der bei Fans auf wenig Gegenliebe stieß, ging beim konformistischen Disney-Konzern die Muffe und man holte Abrams wieder dazu, um möglichst jeden allzu kreativen Ansatz im Keim zu ersticken. Mission geglückt, möchte man da sagen, denn dessen Drehbuch und auch Inszenierung erweist sich nicht nur als unsäglich repetitiv, unzusammenhängend und sacklos, sondern verhindert auch noch jeden Anflug von Schauwert durch ein Montage- und Schnittgewitter, das sich gewaschen hat.


Honorably mentioned: DRAGONBALL: EVOLUTION (2009), SNITCH – EIN RISKANTER DEAL (2013), 3 FROM HELL (2019), GEOSTORM (2017), WHAT THE WATERS LEFT BEHING (2017), DIE LIGA DER AUSSERGEWÖHNLICHEN GENTLEMEN (2003), STREET FIGHTER: THE LEGEND OF CHUN LI (2009), JURASSIC WORLD: FALLEN KINGDOM (2017)


Schaut doch auch mal bei Bullion, MWJ, Gnislew, Anica, Wortmann, Blaupause, Aequitas et Veritas, Corly, Nellindreams, Stepnwolf oder Filmlichter vorbei!

14 Kommentare zu „Die 5 schlechtesten Filme, die ich 2020 gesehen habe

Gib deinen ab

    1. Ich hatte auch lange mit mir gerungen. Aber da ich nicht glauben konnte, dass Ayer schon wieder voll daneben gelangt hat, ein weiterer (und härterer) MiB-Abklatsch (mit ALIEN NATION-Touch) mit Will Smith reizvoll erschien, musste ich den dann doch mal sichten. Ich hätte es lassen sollen…

      Gefällt mir

    1. Nein, kein Remake (das wäre vielleicht interessant gewesen, heute neue Ansätze für De Ossorios Gothic Horror zu sehen), sondern tatsächlich ein Reboot. Im Titel ist auch eine ausführliche Kritik von mir auf Badmovies verlinkt. 😉

      Gefällt mir

  1. What? 2020 gab es einen neuen „reitenden Leichen“-Film? Wenn das mein Vater erfährt. Er hat das Original damal im Kino vorgeführt und vom Verleih gab es Leichenkostüme. Mit denen haben sie sich dann ins Publikum gesetzt. War bestimmt ein Riesenspaß! Zumindest für meinen Vater so oft wie er mir die Geschichte schon erzählt hat.

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, der REITENDE LEICHEN-Film ist ein Very-Low-Budget-Horrorfilm, da war die Fallhöhe nur des Namens nach gegeben. Aber schlecht bleibt halt nunmal auch schlecht.
      Und mit BRIGHT… da hast Du Dir auch noch was vorgenommen. Ich bin gespannt, was Du von dem hälst (ist ungefähr so übel wie R.I.P.D.), vielleicht schaue ich dafür bis dahin ja mal KNOCK KNOCK… 😉

      Gefällt 1 Person

      1. Das stimmt schon, aber hätte auch sein können, dass „Reitende Leichen“ super-trashy ist und dann doch cool wird.
        Dealen wir jetzt?

        R.I.R.D. sagt mir gar nichts. Ich habe den Film „Bright“ noch so lange vor mir hergeschoben, weil ich gerade gar keine Lust auf Will Smith habe. Aber mal sehen, meine Erwartungen sind gering.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Kais geheime Tagebücher

Filme, Bücher, Tatorts die man vielleicht nicht kennt

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

filmlichtung

There are no rules in filmmaking. Only sins. And the cardinal sin is dullness. (Frank Capra)

%d Bloggern gefällt das: