Dear Diary…on the watch 25.-28.09.17

So, ein letztes Mal ein Eintrag unter diesem Titel. Ab nächste Woche geht es dann (mehr oder weniger) runderneuert weiter... NIGHT OF THE DEMONS 3 (Jim Kaufman, 1997) Ein paar Teenies zetteln auf dem Weg zu einer Halloween-Party eine Schießerei in einem Drug Store an, bei dem ein Polizist stirbt. Auf der Flucht kehren sie …

Dear Diary…on the watch 25.-28.09.17 weiterlesen

Werbeanzeigen

Dear Diary…on the watch 22.-24.09.17

RABID GRANNIES (Emmanuel Kervyn, 1988) Zwei alte Tanten laden ihre erbgeile Verwandtschaft auf ihren herrschaftlichen Landsitz zum Geburtstag, und natürlich kommen sie allesamt. Durch ein Gas aus einem vermeintlichen Geschenk eines nicht berücksichtigten Cousins mutieren die beiden just am Esstisch zu blutrünstigen Dämonen, die die Sippschaft dezimieren. Goriger semi-professioneller Splatter-Spaß aus Belgien, der unter dem …

Dear Diary…on the watch 22.-24.09.17 weiterlesen

Dear Diary…on the watch 18.-21.09.17

NIGHT OF THE DEMONS (Kevin Tenney, 1988) Eine Gruppe von Teenagern schmeißt in einem verwunschenen Gemäuer eine Party. Aus einem alten Spiegel heraus beschwören sie einen rachsüchtige Dämon, der sich der Partybanger nacheinander bemächtigt... Mitunter recht launiger Teen-Horror, der aber nicht allzu sehr aus der Masse der Videotheken-Ware der späten 80er heraussticht. 5,5/10 NIGHT OF …

Dear Diary…on the watch 18.-21.09.17 weiterlesen

Dear Diary…on the watch 15.-17.09.17

Am Freitag gab es volle Packung Terence Hill: DER BLAUÄUGIGE BANDIT (Carlo Lizzani, 1969) Terence Hill als sardischer Gauner, der in Entführungen macht und von Teilen der Bevölkerung gefeiert wird. Als er einen hart arbeitenden Fiat-Händler entführt, wendet sich die Stimmung. Eher wenig bekanntes Bio-Pic, das schnell aus dem Boden gestampft wurde, als Graziano Selina, …

Dear Diary…on the watch 15.-17.09.17 weiterlesen

Dear Diary…on the watch 11.-15.09.17

PROVINZ OHNE GESETZ (MARIO BIANCHI, 1973) Drei Porno-Schnauzer & ein Vollbart: Ein Cop auf Urlaub mischt die provinzielle Gangster-Organisation von Richard Harrison auf. Doch der hetzt ihm einen korrupten Kollegen und Miesepeter Al Cliver auf den Hals. Lustiger Trash, in dem jeder den umständlichsten Weg wählt und kaum ein Dialog Sinn ergibt. 7,5/10 NÄCHTE DES …

Dear Diary…on the watch 11.-15.09.17 weiterlesen

Dear Diary…on the watch 08.-10.09.17

Mit FRANKENSTEINS SCHRECKEN habe ich endlich die Frankenstein-Reihe der Hammer Studios beendet. Jimmy Sangsters Beitrag ist mehr auf schwarze Komödie gebürstet, erzählt dabei die alte Geschichte. Seinen Humor zieht der Film daraus, dass Frankenstein jeden, der ihm im Weg steht, aus selbigen räumt, aber dabei wieder das nächste Problem an der Backe hat. Es ist …

Dear Diary…on the watch 08.-10.09.17 weiterlesen

Top List No.1: The Films of Tobe Hooper

Seit seinem Tod vor gut 2 Wochen habe ich fast alle Spielfilme von Tobe Hooper gesehen, insgesamt 17 seiner 20 Werke. Nur sein Erstling EGGSHELLS (1969), den Thriller THE APARTMENT COMPLEX (1999) und der Anthologie-Film SHADOW REALM (2002), der ein Nachklapp zur Horror-Serie NIGHTVISIONS war, sind mir noch nicht vor die Flinte gekommen. Hier meine …

Top List No.1: The Films of Tobe Hooper weiterlesen