Obscure Shit No. 50: THE RETRIEVERS (1982)

50ter Eintrag in dieser Rubrik, endlich. Da braucht man eigentlich kein Fass aufmachen, denn so viele wollte ich eigentlich schon nach einem Jahr Blogging zusammenhaben (das hätte man dann meinetwegen feiern können). Aber trotzdem gibt es heute hier einen Film, den ich schon beachtlich und nur recht und billig für diese Rubrik und diesen Eintrag... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 49: SUDDEN DEATH (1977)

Eddie Romero war nicht nur ein routinierten Handwerker, sondern hat in der Blütephase des philippinischen Exploitationfilms in den 60er- und 70er-Jahren auch die ein oder andere Perle hervorgebracht. Am im Folgendenen vorgestellten Action-Thriller kann man das geradezu beispielhaft festmachen. SUDDEN DEATH (R: Eddie Romero / Philippinen, 1977) Als Ed Neilson (Ken Metcalf) eines schönes Nachmittags... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 48: RICA 2 – LONELY WANDERER

Wer einem Trend folgt, hat meist nicht vor, durch Unikate zu glänzen, ich verspreche auf diesem Blog ja auch durch die eigene Sparte Asia Snacks ja auch eine Reihe von Filmvorstellungen aus diesem Bereich. So verwundert es nicht, dass Toho nach dem verhaltenen Erfolg von RICA gleich mal einen Film (oder wie ich spekuliere, gleich... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 47: VELVET HUSTLER (1967)

Die einen sind auf dem Weg nach oben, die anderen haben ihren Zenit gerade überschritten - der Kommerzfilm als Abbild seiner Zeit und seiner Stars. VELVET HUSTLER ist der Auftakt zu Nikkatsus letztem Versuch, seine lange Zeit erfolgreiche Linie von aktionsbetonten Filmen wieder in die Erfolgsspur zu springen. Dank Jungstar Tetsuya Watari gelang dies auch... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 46: Rica (1972)

Ja, der letzte Eintrag zu dieser Reihe datiert aus dem Mai 2020, was auch daran liegt, dass ich setidem etwas mehr Zeit in Badmovies investiert und hierfür einfach keine Zeit hatte. Aber nun habe ich wieder etwas Zeit gefunden, die ich gerne hier verbraten würde, und dies soll dann auch den Auftakt zu ein paar... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 45: SHOOT, MY DARLING (1997)

SHOOT, MY DARLING (OT: Koroshiya & usotsuki musume / R: Hitoshi Ozawa / Japan, 1997) Ich hatte mal irgendwann läuten gehört, dass man, wenn man auf zünftige Asia-B-Movies steht, auch mal die Filme von Hitoshi Ozawa ausprobieren sollte. Das liegt zum einen wohl daran, dass der werte Herr ein überaus gutes Händchen für gut inszenierte... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 44: FATIGUE (2003)

FATIGUE (R: David Barnes / Wales, 2003) Wir haben hier mal ein schönes Beispiel dafür, dass der kreative, der schöpferische Prozess des Filmemachens manchmal gar nicht der schwierigste ist. FATIGUE ist ein semi-professioneller Thriller aus Wales, an dem die Studienkollegen David Barnes, Mark Faiers und Chris Dawson ganze fünf Jahre gearbeitet und mit jeder Hürde,... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 42: ALIEN TERROR (1989)

ALIEN TERROR (OT: Alien Space Avenger / R: Richard W. Haines / USA, 1989) Heute machen wir mal einen Sprung in die Vergangenheit. 1989 ist jetzt nicht verhältnismäßig lang her, wenn es um die Filme geht, die ich hier vorstelle, doch mich führt ALIEN TERROR zurück in die Zeit der frühen 90er, als ich das... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 41: TURKISH RAMBO/RAMPAGE (1986)

TURKISH RAMBO/RAMPAGE (OT: Korkusuz / R: Çetin Inanç / Türkey, 1986) Badmovies Streaming Gründonnerstag 2020 Manche Dinge muss man sehen, um sie zu glauben. Andere möchte man trotzdem nicht sehen, was man erst glaubt, wenn man sie sieht. TURKISH RAMBO gehört eindeutig zur letzteren Sorte. Und dann kommen die letzten 10 Minuten und über überfahren... Weiterlesen →

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑