Obscure Shit No. 45: SHOOT, MY DARLING (1997)

SHOOT, MY DARLING (OT: Koroshiya & usotsuki musume / R: Hitoshi Ozawa / Japan, 1997) Ich hatte mal irgendwann läuten gehört, dass man, wenn man auf zünftige Asia-B-Movies steht, auch mal die Filme von Hitoshi Ozawa ausprobieren sollte. Das liegt zum einen wohl daran, dass der werte Herr ein überaus gutes Händchen für gut inszenierte... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 41: TURKISH RAMBO/RAMPAGE (1986)

TURKISH RAMBO/RAMPAGE (OT: Korkusuz / R: Çetin Inanç / Türkey, 1986) Badmovies Streaming Gründonnerstag 2020 Manche Dinge muss man sehen, um sie zu glauben. Andere möchte man trotzdem nicht sehen, was man erst glaubt, wenn man sie sieht. TURKISH RAMBO gehört eindeutig zur letzteren Sorte. Und dann kommen die letzten 10 Minuten und über überfahren... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 40: NINJA JÄGER (1984)

NINJA JÄGER (OT: Blood Debts / R: Teddy Page / Hongkong/Philippinen 1984) Richard Harrison ist ja auch ein Spezi von mir, dem ich mich in Zukunft öfters mal widmen werde; gerade im Hinblick auf meine schon länger geplante Godfrey Ho Retrospektive. Ähnlich Christopher Mitchum hat Harrison ja seine erfolgreichste Zeit in Italien und dann Südostasien... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 39: CRUEL GUN STORY (1964)

CRUEL GUN STORY (OT: Kenjû zankoku monogatari / R: Takumi Furukawa / Japan, 1964) Jô Shishido Retrospektive Film #6 Eigentlich hat dieser Nikkatsu Noir alles, was einem Fan den Sonntag versüßen sollte - Jô Shishido als Gangster mit dem Rücken zur Wand in der Hauptrolle, ein tragischer Vorfall in der Vergangenheit, ein Heist, Verrat und... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 35: GUN WOMAN (2014)

GUN WOMAN (Japan, 2014 / Regie: Kurando Mitsutake) Ich muss zugeben, dass ich die japanischen Splatter-Actionfilme der 2000er, mit all ihren over-the-top Geschmodder, dem Ultra-Gore und Fetisch-Sex, bisher erfolgreich weiträumig umschifft hatte. Also, von Takashi Miikes berüchtigten ICHI THE KILLER mal abgesehen, auch wenn ich einfach mal kackfrech antizipiere, dass man den kaum als Maßstab... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 34: DIE TODESMASCHINE (1976)

DIE TODESMASCHINE (OT: Death Machines / USA, 1976 / Regie: Paul Kyriazi) Es geht zwar nächste Woche auf jeden Fall an dieser Stelle mit der Jô Shishido Retrospektive weiter, doch ich dachte mir, dass etwas Abwechslung nicht schaden kann. Passenderweise kam mir dieses Wochenende mit DIE TODESMASCHINE ein ungeheuerlicher Action-Trash vor die Linse, der geradezu... Weiterlesen →

Die 5 besten weiblichen Schurken aus Filmen

Es war schon klar, dass Gina nach den Männern diese Woche die Frauen folgen lassen würde. Ich muss zugeben, mich jetzt leider erst sehr spät rangesetzt zu haben, um meine Auswahl zu treffen und dann hier zu präsentieren. Es ist immer dasselbe, wenn ich damit durch bin, fallen mir bestimmt wieder viel geeignetere Kandidatinnen für... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 28: Takashi Miikes LADY HUNTER

Meine japanischen Lieblinge (also Kitano, Sabu, Tsukamoto & Miike) sind hier ja bisher viel zu kurz gekommen. Da ich mir gerade einige Filme aus dem Frühwerk eben Miikes einverleibe, ist es ja nur recht und billig, seinen ersten Film mal kurz zu besprechen. LADY HUNTER - PRELUDE TO MURDER (1991) Die hanebüchene Story (soweit ich... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 27: Blut auf dem Asphalt

Es ist schon wieder viel zu lange her, dass ich diese Rubrik bediente. Heute gibt es dafür aber auch einen schönen Vertreter des vergessenen Films. Der französische Krimi FLICS DE CHOC von 1983, der im Kino der DDR korrekt übersetzt, aber um mehrere Minuten gekürzt, als SCHOCKPOLIZISTEN lief, erreichte den Westen der Republik nur auf... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑