Die 5 besten am Donnerstag: Pausenfüller

Am 07/06/16 begann Gorana auf ihrem Blog ergothek jeden Donnerstag „Die 5 besten…“ zu posten und einige andere Blogger folgten ihrem Beispiel unter ihrer Schirmherrschaft. Nachdem am letzten Donnerstag dieser Brauch sein 100stes Jubiläum feierte, macht Gorana diese Woche wohlverdient Pause. Da ich erst seit einigen Wochen dabei bin, nutze ich diese Pause, um die allerersten „Die 5 besten…“ nachzuholen; es ging dabei um 5 Filme, die man schon immer mal sehen wollte. Also hier einmal von mir 5 Filme, die mir schon länger im Kopf herumspuken, ich aber aus vielfältigsten Gründen bisher nicht gesehen habe:

1. NO COUNTRY FOR OLD MEN (2007): Diesen Film der Cohen-Brüder, deren Werk ich allgemein wirklich sehr schätze, habe ich unverständlicherweise immer noch nicht gesehen. Nicht nur, dass der Film schon etliche Male im TV lief oder auch schon desöfteren auf Streaming-Plattformen für lau abzurufen war, nein, ich hatte sogar die Blu-ray für einige Jahre in meiner Sammlung! Keine Ahnung, warum die nie im Player gelandet ist…

2. ANIMA PERSA (1977): Bei diesem Psycho-Drama ist es leicht zu erklären, warum es mir bisher verwehrt war, es mal zu begutachten; es ist schlicht & einfach nur sehr schwer erhältlich. Auf eBay hatte ich ihn mal entdeckt. Als gebrannte Bootleg-DVD aus den USA, die inklusive Porto über 40 € kosten sollte. Jetzt werde ich mich wohl mit einer Film-Datei zweitklassiger Qualiät begnügen müssen, um ihn in absehbarer Zeit mal sehen zu dürfen.

3. LADY VENGEANCE (2005): Park Chan-wooks Abschluss seiner Rache-Trilogie hat inzwischen schon 13 Jahre auf dem Buckel, und ich habe den Film immer noch nicht gesehen. Dabei steht die Blu-ray seit geraumer Zeit bei mir im Regal. Aber ich wollte mir eh mal wieder die Vorgänger zu Gemüte führen, bei der Gelegenheit kann ich auch diese Lücke endlich schließen.

4. MONDO CANE (1962): Eine Hundewelt, die uns, dem geneigten Zuschauer, Gialtero Jacopetti, Franco Prosperi und Paolo Cavara in ihrer stilbildenden Mondo-Dokumentation vor Augen führen. Ein umstrittener Film, den ich alleine schon wegen seiner filmhistorischen Relevanz immer mal sehen wollte, auch wenn ich für diese Gattung Film an sich nicht viel übrig habe.

5. HÄXAN (1922): Der Stummfilm des Schweden Benjamin Christensen soll der erste Film sein, der sich ernsthaft mit dem Hexenkult befasst und dafür eine Mischung aus Dokumentation und Spielfilmhandlung bemüht. Ausschnitte, die ich daraus gesehen habe, lassen auf einen faszinierenden Film schließen. Die Ausstrahlung des Films auf Arte habe ich Mitte der 90er nicht mitbekommen, aber es existiert eine schöne DVD in der amerikanischen The Criterion Collection, die tatsächlich regionfree und noch zu erstehen ist. Also sollte es nur eine Frage der Zeit und des Geldes sein, dass ich diesen Film in meinen Händen halte.

Ein Kommentar zu „Die 5 besten am Donnerstag: Pausenfüller

Gib deinen ab

  1. Die Coens enttäuschen selten und auch bei NCFOM machen sie alles richtig. Ich finde bei denen ja vor allem bemerkenswert, wie unterschiedlich ihre Filme sind. Da weiß man im Vorfeld nie genau, was man eigentlich kriegt.

    „Lady Vengeance“ ist in meinen Augen zwar der schwächste der Trilogie, aber das ist immer noch besser als das Meiste, was man sonst so geboten kriegt. Außerdem legen „Mr. Vengeance“ und vor allem „Old Boy“ die Messlatte natürlich sehr hoch.

    Kann also beide nur empfehlen. Und jetzt habe ich auch wieder Bock auf beide.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Kais geheime Tagebücher

Filme, Bücher, Tatorts die man vielleicht nicht kennt

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

Mike's Take On the Movies

Rediscovering Cinema's Past

filmlichtung

There are no rules in filmmaking. Only sins. And the cardinal sin is dullness. (Frank Capra)

%d Bloggern gefällt das: