Obscure Shit No. 47: VELVET HUSTLER (1967)

Die einen sind auf dem Weg nach oben, die anderen haben ihren Zenit gerade überschritten - der Kommerzfilm als Abbild seiner Zeit und seiner Stars. VELVET HUSTLER ist der Auftakt zu Nikkatsus letztem Versuch, seine lange Zeit erfolgreiche Linie von aktionsbetonten Filmen wieder in die Erfolgsspur zu springen. Dank Jungstar Tetsuya Watari gelang dies auch... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 45: SHOOT, MY DARLING (1997)

SHOOT, MY DARLING (OT: Koroshiya & usotsuki musume / R: Hitoshi Ozawa / Japan, 1997) Ich hatte mal irgendwann läuten gehört, dass man, wenn man auf zünftige Asia-B-Movies steht, auch mal die Filme von Hitoshi Ozawa ausprobieren sollte. Das liegt zum einen wohl daran, dass der werte Herr ein überaus gutes Händchen für gut inszenierte... Weiterlesen →

Die 5 besten Reiseziele

In Zeiten wie diesen, in denen der Gang zur Post oder zum Supermarkt schon durch Notstandsverordnungen reguliert erscheint, macht es auch durchaus mal Spaß, in die Ferne zu schweifen. Gina möchte diese Woche fünf Orte von uns wissen, zu denen wir mal gerne verreisen würden. Da trifft sie bei mir einen wunden Punkt, denn ich... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 39: CRUEL GUN STORY (1964)

CRUEL GUN STORY (OT: Kenjû zankoku monogatari / R: Takumi Furukawa / Japan, 1964) Jô Shishido Retrospektive Film #6 Eigentlich hat dieser Nikkatsu Noir alles, was einem Fan den Sonntag versüßen sollte - Jô Shishido als Gangster mit dem Rücken zur Wand in der Hauptrolle, ein tragischer Vorfall in der Vergangenheit, ein Heist, Verrat und... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 38: GATE OF FLESH (1964)

GATE OF FLESH (OT: Nikutai no mon / Regie: Seijun Suzuki / Japan, 1964) Jô Shishido Retrospektive Film #5 Die Betrachtung der Filme mit Jô Shishido in der Hauptrolle bringt einen unweigerlich auch zu seinen Arbeiten mit dem Exzentriker Seijun Suzuki, denn diese zählen sicherlich zu den interessantesten in seinem Œuvre. Und je nachdem, wen... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 35: GUN WOMAN (2014)

GUN WOMAN (Japan, 2014 / Regie: Kurando Mitsutake) Ich muss zugeben, dass ich die japanischen Splatter-Actionfilme der 2000er, mit all ihren over-the-top Geschmodder, dem Ultra-Gore und Fetisch-Sex, bisher erfolgreich weiträumig umschifft hatte. Also, von Takashi Miikes berüchtigten ICHI THE KILLER mal abgesehen, auch wenn ich einfach mal kackfrech antizipiere, dass man den kaum als Maßstab... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 33: MR. KUGELBLITZE SCHLÄGT ZU (1966)

MR. KUGELBLITZ SCHLÄGT ZU (OT: Ajia himitsu keisatsu / Japan/Hongkong, 1966 / Regie: Akinori Matsuo) Jô Shishido Retrospektive Film #4 Nach dem phänomenalen Erfolg der Bondfilme in den 60er-Jahren waren natürlich die Amerikaner und die Europäer nicht die einzigen, die davon prosperieren wollten. So entstanden auch in Asien Filme wie eben dieser MR. KUGELBLITZ SCHLÄGT... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 30: DANGER PAYS (1962)

DANGER PAYS (OT: Yabai koto nara zeni ni naru / Regie: Kô Nakahira / Japan, 1962) Jô Shishido Retrospektive Film #1 Der vor kurzem verschiedene Jô Shishido spielt Glass-Heart Joe, einen Glücksritter, der immer auf der Suche nach dem großen Coup ist. Als eine Gangster-Bande einen Transport von Banknoten-Papier, das bereits mit Wasserzeichen versehen ist,... Weiterlesen →

Obscure Shit No. 28: Takashi Miikes LADY HUNTER

Meine japanischen Lieblinge (also Kitano, Sabu, Tsukamoto & Miike) sind hier ja bisher viel zu kurz gekommen. Da ich mir gerade einige Filme aus dem Frühwerk eben Miikes einverleibe, ist es ja nur recht und billig, seinen ersten Film mal kurz zu besprechen. LADY HUNTER - PRELUDE TO MURDER (1991) Die hanebüchene Story (soweit ich... Weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑