Die 5 liebsten Filme 2020

Okay, bei 932 Filmen und vielen Dauergästen ist das schon recht schwer, Filme aus 2020 wäre leichter gewesen (waren bei mir nur derer 10). Aber gut, das sind die ersten, die mir dazu eingefallen sind (bzw. die ich aus meinen Wust auf Letterboxd rausgesucht habe)…


BLUES BROTHERS (1980)

– Der unbestritten beste Film aller Zeiten


HAUSU (1977)

– DIE Neuentdeckung 2020, ein geniales Horror-Musical


ZOMBIE (1978)

– Zu Halloween endlich auf der großen Leinwand gesehen


TERMINATOR (1984)

Immer wieder großartig, aber in HD und regraded umwerfend


IM ZEICHEN DES BÖSEN (1958)

– Die zweite essentielle Erstsichtung des letzte Jahres


Auf die honorably mentioned verzichte ich heute mal, das wäre wohl uferlos.

Schaut doch auch mal bei Bullion, MWJ, Gnislew, Anica, Wortmann, Blaupause, Aequitas et Veritas, Corly, Nellindreams, Stepnwolf oder Filmlichter vorbei!

Die besten 5

 

 

2 Kommentare zu „Die 5 liebsten Filme 2020

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Kais geheime Tagebücher

Filme, Bücher, Tatorts die man vielleicht nicht kennt

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

filmlichtung

There are no rules in filmmaking. Only sins. And the cardinal sin is dullness. (Frank Capra)

%d Bloggern gefällt das: