Die 5 besten Mentoren aus Filmen

Mentoren sollen es für Gina heute sein. Und das ist doch mal ein Thema, bei dem ich mitreden kann. Tatsächlich machte es mir Mühe, diesbezüglich auszusieben, zu viele Filme bemühen das Lehrer-Schüler-Prinzip, gerade im Actionfilm, ganz besonders im Eastern. Viele sind durch das Raster gefallen (sogar Obi-Wan), die mancher eher nennen würde, aber bei mir sind es halt nie nur die einfachste oder offensichtlichsten Kandidaten. Wobei heute die Dichte an bekannten Evergreens für mich relativ hoch sein dürfte…


1. Simon Yuen in SIE NANNTEN IHN KNOCHENBRECHER (1978)

Alleine weil er Jackie Chan in das Drunken Boxing lehrt, ist der Erwähnung von Siu Tien Yuen aka Simon Yuen Ehrensache. Nebenher war dies auch seine Paraderolle, wie er sie in unzähligen Eastern verkörperte. Er starb leider schon ein Jahr nach diesem Kultfilm, drehte in dieser Zeit aber noch mehr als ein Dutzend weitere.


2. Sean Connery in HIGHLANDER (1997)

Unter den Mentoren wohl einer der größten Klassiker. Sean Connery unterweist als spanischer Edelmann seinem unsterblichen Schüler Christopher Lambert in der hohen Kunst der Dekapitation. Immer wieder bewegend.


3. Michel Serrault in ASSASSIN(S) (1997)

Manchmal ist der, den man sich zu seinem Nachfolger auserkoren hat, dann doch leider nicht der richtige. Als Killer Michel Serrault bemerkt, dass sein Schützling Matthieu Kassovitz (auch Regisseur des Films) letztlich ungeeignet scheint, gibt er dem Nachwuchs in Person des erst 13-jährigen Mehdi Benoufa eine Chance.


4. Burt Lancaster in SCORPIO, DER KILLER (1973)

Die Jugend begehrt gegen das Alter auf. Alain Delon soll sicher gehen, dass sein Lehrer Burt Lancaster seine Berufsgeheimnisse mit ins Grab nimmt. Der gehört zwar schon zum alten Eisen, hat aber immer noch ein paar neue Tricks auf Lager.


5. Marlon Brando in DER PATE (1972)

Der Pate Don Corleone kann nicht nur Angebote machen, die niemand ablehnen kann. Auch in der Wahl seiner Nachfolge erweist er ein gutes Händchen. Und so wählt er schließlich anstatt des älteren James Caan lieber Al Pacino aus, der sein Leben selbst in die Hand genommen hat und den Familiengeschäften ferngeblieben war.


Die besten 5

7 Kommentare zu „Die 5 besten Mentoren aus Filmen

Gib deinen ab

  1. Connerys Ramirez ist eine tolle Wahl! Mit der weisen Nachfolgerwahl des Paten hast Du sicher recht. ich würde trotzdem gern eine Alternativversion sehen, in der Fredo zum neuen Paten wird. Die würde es zwar sicher nicht auf drei Teile bringen, wäre aber vermutlich tragikomisch…

    Gefällt 1 Person

    1. Im nachhinein gesehen, hätte ich Brando mal doch weglassen sollen, denn seine Betätigung als Mentor ist doch eher begrenzt. Da standen noch so viele andere Kandidaten zur Disposition, die dann lieber hätten Erwähnung finden können.

      Gefällt mir

  2. Über den Paten habe ich auch nachgedacht, habe dann aber Väter komplett weggelassen. Wird hoffentlich mal eine eigene Liste
    Ach ja, das frühe Werk von Jackie Chan ist für mich leider noch ein weißes Blatt 😅

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Kais geheime Tagebücher

Filme, Bücher, Tatorts die man vielleicht nicht kennt

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Corlys Lesewelt

Lesen genießen ...

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

Parkwelten

Freizeitparks, Kirmes & Co.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

filmlichtung

There are no rules in filmmaking. Only sins. And the cardinal sin is dullness. (Frank Capra)

%d Bloggern gefällt das: