Halloween Streaming Tipps für Amazon Prime

Es ist mal wieder soweit, das Fest des Kürbis steht vor der Tür. Und da Halloween ja auch zufällig mit dem Reformationstag zusammenfällt, der jetzt auch gesetzlicher Feiertag ist, haben vielleicht einige von euch sogar ein wenig Zeit, um ein paar Horrorfilme einzuwerfen. Wer jetzt aber noch unschlüssig ist, was er gucken soll, dem kann eventuell abgeholfen werden. Hier gibt es meine Horrorfilm-Tipps für Halloween für alle Amazon Prime Mitglieder. Und es sei schon gesagt, dass das Angebot in diesem Jahr reichhaltiger ist, als jemals zuvor.


I. Die Oldschool Tipps – bis 2000

The Tingler

Genialer Grusler von William Castle, der allerdings ein selten schlecht getrickstes Monster auffährt. Da muss man schon drüber hinweg sehen können.

Totentanz der Vampire

Altmodischer Episoden-Horror ohne großes Blutvergießen. Stilvoll britisch, folglich bekommt man auch Peter Cushing, Christopher Lee und Ingrid Pitt zu sehen.

Theater of Blood

Vincent Price at his best! Als verschmähter Shakespeare-Schauspieler rächt er sich fantasievoll an seinen Kritikern. Zur Seite steht ihm dabei die schnuckelige Diana Rigg.

Hexensabbat

Fotomodel Christina Raines kann sich in ihrem New Yorker Appartement ihrer schrägen Nachbarn kaum erwähnen. Komisch nur, dass dort, bis auf den blinden Priester John Carradine keiner mehr wohnt.

Opera

Grandios fotografierter Opern-Slasher vom italienischen Meister des Todes. Argentos Film ist nicht nur beeindruckend bebildert und vertont, sondern auch unheimlich spannend.

Die Schlange im Regenbogen

Der Nightmare-Erfinder schickt Bill Pullman nach Haiti, um den Gerüchten von umherwandelnden Toten auf den Grund zu gehen. Die Recherche wandelt sich alsbald zum Horror-Trip.

Darkman

Liam Neeson wird durch Gangster verunstaltet. Mit künstlichem, aber instabilen Gesicht mischt er als Phantom von L.A. die dortige Unterwelt auf. Entertaining!


II. Die Newschool Tipps – ab 2000

American Psycho

Ellis‘ Roman ist ein Meisterwerk, das eine abgründige Psyche unter oberflächlichen Milieu-Habitus und grausamen Gewaltfantasien ergründet. Und Christian Bale gibt diesem Monster ein Gesicht. Der ist geradezu angsteinflößend.

Ghost Stories

Altmodisches, modern aufbereitet. In dieser Horror-Anthologie versucht ein TV-Psychologe drei Geschichten zu entschlüsseln, die ihm ein vermeintlich toter Kollege auftischt.

Ghostland

Die Bewältigung von Traumata ist schon immer ein Bestandteil der Filme von Pascal Laugier gewesen. Hier muss sich eine junge Frau ihrer Vergangenheit stellen, was schließlich ihren Blick auf die Gegenwart komplett auf den Kopf stellt. Unheimlich spannend!

Rampant

Ein verstoßener Thronfolger muss sich am königlichen Hofe nicht nur mit fiesen Intrigen, sondern auch einer untoten Bedrohung herumschlagen. Opulten Genre-Mix aus Fernost.

Operation: Overlord

Junges Kanonenfutter gerät im zweiten Weltkrieg hinter den feindlichen Linien an einen Nazi-Wissenschaftler, der an einer Zombie-Armee werkelt. Gory Shit, nicht ganz eine Wolfenstein-Verfilmung, aber zumindest sehr kurzweilig.


III. Die Comedy Tipps

Dead Heat

Zwei frotzelnde Cops, einer davon untot, jagen durch L.A., um die untoten Werke eines bösen Wissenschaftlers (Vincent Price) zu tö… zu beseitigen. Lustiges Buddy-Movie meets Splatter-Action.

Die Addams Family in verrückter Tradition

Grandioser zweiter Teil der Familien-Saga. Raul Julia und Angelica Huston sind mal wieder umwerfend, aber Christina Ricci stiehlt ihnen als Wednesday ganz klar die Show. Den Erstling gibt es auch auf Prime.

Teuflisch

Brandon Fraser geht einen Bund mit dem Teufel ein, um bei seiner süßen Nachbarin zu landen. Doch der, oder eher gesagt, sie (in Gestalt von Elizabeth Hurley) verändert sein Leben immer so sehr, dass er letztlich doch scheitern muss.

Dog Soldiers

Während einer Übung in den schottischen Wäldern gerät eine Reserve-Einheit an eine Sippschaft von Werwölfen. Lustiger Werwolf-Splatter-Spaß!

Vamps – Dating mit Biss

Alicia Silverstone und Krysten Ritter fristen als Vampirinnen in L.A. ein Solo-Dasein mit den immergleichen Parties und Treffen der anonymen Bluttrinker. Bis sich Krysten ausgerechnet in einen Van Helsing verliebt. Der verliert in der zweiten Hälfte zwar deutlich, bietet aber immer noch viel zum Schmunzeln.

The Cabin in the Woods

In einer Waldhütte lauert das Böse auf eine Gruppe Teenager. Ihr unnatürliches Ableben erscheint als abgekartetes Spiel, doch sie wollen den Initiatoren einen Strich durch die Rechnung machen. Lustiges Spiel mit Horror-Klischees.

Demon Hunter

Dolph Lundgren jagt einen parasitären Dämon, der sich einfach nicht töten lässt. Dabei bringt er ganz schönes Chaos in eine kleine Gemeinde am Mississippi.


IV. Die Gore & Splatter Tipps – hoher Blutgehalt

Shivers

Der Debütfilm des Kanadiers bietet unappetitlichen Bodyhorror mit satirischen Ansätzen. Außerdem macht sich Horrorikone Barbara Steele nackig.

C.H.U.D. – Panik in Manhattan

Ein fehlgeschlagenes Militär-Experiment hat es sich in der Kanalisation unter New York bequem gemacht und sucht nächstens in den Gassen nach Opfern. 80s as hell!

Cabal – Die Brut der Nacht

Der vermeintliche Serienmörder Boone flüchtet nach Midian, eine Stadt der verstoßenen Monster. Doch sein böser Psychiater Deckard verfolgt ihn, um die unterirdische Zuflucht auszuräuchern. Fantasievolle Masken und David Cronenberg als Bösewicht.

Candymans Fluch

Noch eine Barker-Verfilmung: In dieser Urban Legend muss man fünfmal seinen Namen sagen und schon erscheint der Bienenmann mit seinen Fleischerhaken.

Blade

Vampirjäger Wesley Snipes schnetzelt sich durch die Vampirgemeinde, um den Tod seiner Mutter zu rächen. Zwar vollgepackt mit aus heutiger Sicht mäßigen CGI-Blut, aber mit Drive und einigen memorablen Szenen wie die Vampir-Disko mit Blutdusche.

Land of the Dead

Die lang erwartete Fortsetzung zu Romeros Zombie-Saga erweist sich als actionreiches und blutiges Abenteuer durch die Postapokalypse. Garniert wird das Ganze mit deftigen Splatter-Einlagen.


Da sollte jetzt für den ein oder anderen bestimmt was dabei sein. Ich wünsche viel Spaß und ein Happy Halloween!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Kais geheime Tagebücher

Filme, Bücher, Tatorts die man vielleicht nicht kennt

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

Mike's Take On the Movies

Rediscovering Cinema's Past

filmlichtung

There are no rules in filmmaking. Only sins. And the cardinal sin is dullness. (Frank Capra)

%d Bloggern gefällt das: