Dear Diary… on the watch: Kalenderwoche 03/19

Die letzte Woche stand filmtechnisch ganz im Zeichen der SAW-Reihe. Ich habe mir tatsächlich jetzt die Box gekauft (war in einem Paket und sehr, sehr günstig), um mir mal alle Filme hintereinander zu geben, in der Hoffnung, dass die späteren Teile nicht so blöd erscheinen. Die Hoffnung trügte. Außerdem bin ich endlich mit THE PUNISHER Season 2 angefangen. Frank Castles neue Abenteuer sind wieder einmal mächtig blutig, doch aufgrund zweier gleichberechtigter Hauptplots gestaltet sich der Mittelteil als etwas zäh, da immer nur einer von beiden richtig vorangetrieben wird.

Saw Final Edition
Saw Final Edition von StudioCanal

KW 03 (12 Filme, 38 Serienfolgen)

21.01.19

Film

SISTERS (Brian De Palma, 1972) 7,5/10

Margot Kidder schleppt als kanadisches Model einen Mann bei einer Fernseh-Show ab. Am nächsten Morgen geht er für die junge Frau Tabletten holen, macht dabei einen Abstecher zum Bäcker, um ihr einen Geburtstagskuchen zu kaufen. Kidder erleidet währenddessen einen Anfall. Als der Mann zurück kommt, wartet unter der Decke im Bett Kidders Zwillingsschwester auf ihn und tötet ihn. Eine Journalistin beobachtet die Tat von ihrem Fenster aus. Doch die Polizei mag ihr nicht glauben und Kidders unheimlicher Psycho-Doc hilft dabei, die Tat zu vertuschen. Also engagiert sie einen Privatdetektiv, um Beweise für die Bluttat aufzutun…
De Palmas früher Psychothriller vermag, wie auch SCHWARZER ENGEL/OBSESSION danach, nicht so sehr zu überraschen, wie vom Regisseur intendiert. Dennoch erweist sich SISTERS immer noch als ein fesselndes Erlebnis, in dem De Palma inszenatorisch und vor allem schnitttechnisch alle Register zieht. Und Margot Kidders Auftritt lässt einen noch immer frösteln.

Serien

Family Guy 06.03 – Joes Auferstehung
Family Guy 14.12 – Jenseits von Quahog
Two and a Half Men 04.18 – Die frenetische Detektivin
Castle 08.20 – Mord á la Shakespeare
Castle 08.21 – Das Ende aller Tage
Criminal Intent 05.18 – Voodoo
Criminal Intent 05.19 – Kreuzfahrt in den Tod
Criminal Intent 05.20 – Blutsbrüder
American Dad 09.06 – Haleysitter

22.01.19

Filme

THE DEVILS (Ken Russell, 1971) 9/10

In Ken Russells genauso kunstvollem wie derbem Sittengemälde wird dem sündigen Frauenhelden und Geistlichen Oliver Reed vom intriganten Kardinal übel mitgespielt. Die Mutter Oberin eines nahen Klosters bezichtigt ihn aus unerwiderter Liebe heraus der Hexerei. Daraus resultiert ein absurder Schauprozess. Optisch brilliant bis hin zur Obszönität formulierte Russell eine scharfe Anklage gegen den organisierten Glauben.

SOLO: A STAR WARS STORY (Ron Howard, 2018) 5/10

Zumindest besser als „Rogue One“, obwohl der die besseren Schlachtenszenen hatte. Er ließ sich einigermaßen schmerzfrei konsumieren. Die alten Filme habe ich vor über 30 Jahren das erste Mal gesehen und danach oft aufgefrischt. „Solo“ oder auch „Rogue One“ werden wohl nicht so viel Zeit und Gelegenheit haben, um mir das kaputt machen zu können.

Serien

Archer 03.06 – Die Limitierten
Archer 03.07 – Drift Problem
Die Simpsons 04.16 – Keine Exerimente!
Die Simpsons 04.17 – Prinzessin von Zahnstein

23.01.19

Filme

VON KILLERN GEHETZT (Georges Lautner, 1967) 7,5/10

Lustige Thriller-Groteske, sehr comicesk. Wenn ich das richtig übersehe und die O-Ton-Stellen überblicke, hat man in der deutschen Fassung tatsächlich versucht, daraus einen furz-trockenen Reißer zu machen. Die Fassung werde ich mir demnächst dann auch noch geben. Ich denke, das wird interessant. In seiner Original-Version ist das aber schon ein töfte Film, das wäre genau das richtige für einen verträumten Sonntags-Sommer-Nachmittag.

SAW (James Wan, 2004) 8/10

Damals schlicht sensationell gebiert sich der erste Film der Reihe auch heute noch als harter Thriller mit einem großartigen Twist.

Serien

True Detectiv 03.02 – Den Morgen wirst Du nicht erleben
Robot Chicken

24.01.19

Film

SAW II (Darren Lynn Bousman, 2005) 7,5/10

Ja, der macht immer noch viel Spaß, gerade wegen der Gruppen-Dynamik. Und ich hätte nur drei Dinge zu bekritteln: der ist nicht so elegant verschachtelt wie der erste Teil, er sieht stellenweise aus wie ein zweitklassiges Musikvideo einer alternativen Rockband (kein Problem, das speziell nur diesen Film betrifft), und der Mudvayne-Song ist scheiße. Beim dritten Teil gehen mir aber die positiven Assoziationen ab, denn den fand ich schon beim ersten Mal tödlich langweilig.

Serien

American Dad 09.12 – Es gibt für alles eine Lösung
Marvel’s The Punisher 02.01 – Roadhouse Blues
Marvel’s The Punisher 02.02 – Kämpfen oder fliehen
Marvel’s The Punisher 02.03 – Das Wasser bewegen

25.01.19

Film

SAW III (Darren Lynn Bousman, 2006) 5,5/10

Nach den wirklich guten zwei ersten Filmen geht es hier schon abwärts mit der Franchise. Der dritte Teil schraubt den Ekel-Faktor enorm hoch. Dabei ist die angedachte Geschichte nicht uninteressant, vor allem Amandas zweite Prüfung. Doch leider schleppt sich die Plotte recht spannungsarm durch viel zu lange zwei Stunden. Der Film ist nicht schlecht und die Fallen sind wieder sehr einfallsreich, aber großteils regiert doch Langeweile.

Serien

Marvel’s The Punisher 02.04 – Knoten
American Dad 14.13 – Gemeine Francine

26.01.19

Filme

SAW IV (Darren Lynn Bousman, 2007) 4,5/10

Die Luft ist raus, der Film hangelt sich an einer dünnen Story und einigen netten Fallen entlang.

ELVIRA – HERRSCHERIN DER DUNKELHEIT (James Signorelli, 1988) 6/10

Der ist nicht gut gealtert, die Boob-Witze sind dabei noch das beste. Was mir jetzt auffällt, ist, dass dem Film eindeutig ein paar schmissige Songs fehlen, die in den 80s ja sonst Standard waren.

SAW V (David Hackl, 2008) 4/10

Der Tiefpunkt der Reihe. Jigsaw metzelt stellvertretend für den kleinen Mann die Kriegsgewinnler der Immobilienbranche, deren Blase damals platzte.

ZIRKUS DES TODES (Jim O’Connolly, 1967) 6,5/10

Eher öder Zirkus-Krimi, der in dieser Disziplin hinter dem schmissigen Wallace-Beitrag „Das Geheimnis des silbernen Dreiecks“ mit Christopher Lee und Sidney Hayers‘ „Der rote Schatten“ aufschlägt, wobei er sich inhaltlich als eine Mischung aus seinen beiden Vorgängern entpuppt. Er kann mit recht gelungener Zirkus-Atmosphäre und einem guten Ensemble, angeführt durch die olle Crawford, punkten. Michael Gough, wegen ihm habe ich den Film überhaupt angeschmissen, tritt leider viel zu früh ab. Als Kind habe ich ja Zirkus-Filme geliebt, und so ist auch dieser für mich keine Zeitverschwendung gewesen. Und es war trotz alledem der beste Film meines Abends.

Serien

Die Simpsons 12.04 – Lisa als Baumliebhaberin
Die Simpsons 12.05 – Homer und das Geschenk der Würde
Die Simpsons 12.09 – Der berüchtigte Kleinhirnmalstift
Marvel’s The Punisher 02.05 – Einäugige Bauern
Marvel’s The Punisher 02.06 – Nakazat

27.01.19

Filme

SAW VI (Kevin Greutert, 2009) 5,5/10

Dieses Mal hat es der Meister der makabren Fallen auf fiese Versicherungsvertreter abgesehen. Aber der war wieder klar besser als die vorangegangenen beiden Teile. Die Beförderung von Cutter Greutert auf den Regie-Posten erwies sich als gute Entscheidung, denn er schaffte es, der eingeschlafenen Reihe wieder etwas Schwung zu verleihen. An die beiden ersten Teile kommt er dabei selbstredend nicht heran.

Serien

Marvel’s The Punisher 02.07 – Ein schlechter Tag
Marvel’s The Punisher 02.08 – Meines Bruders Hüter
Robot Chicken 08.06+07

Dear Diary – Das Filmtagebuch

2 Kommentare zu „Dear Diary… on the watch: Kalenderwoche 03/19

Gib deinen ab

  1. „SAW“ ist mal wieder so ein Beispiel dafür, wie man eine Reihe durch unzählige Fortsetzungen im Nachhinein komplett zerstören kann. Teil 1 ist nach wie vor super, aber bei mir hat schon Teil 2 nicht mehr wirklich funktioniert. Hatte dieses übliche „Mehr Leute bedeutet mehr Gemetzel“-Prinzip, was dann immer zu ungunsten der Story geht. Richtig schlimm wurde es aber erst danach. Wobei es durchaus hin und wieder noch gute Ideen gab, die nur in der Umsetzung dann einfach nicht mehr bieten, als den üblichen Krampf. Ich fand den mit dem schwarzen Cop(?), der jeden retten will und von Jigsaw auf die Probe gestellt wird, noch ganz okay. Teil 4 oder 5 war das, glaube ich. Aber aus der Idee hat man dann eben auch nix mehr gemacht.

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist schon wirklich so, dass die Reihe sehr schnell zu einem öden, jährlichen Procedural verkommen ist. Kompliziertere und fiesere Fallen (soweit das nach Teil 3 überhaupt noch möglich war), verachtenswerteres Schlachtvieh und ein Puzzlestück mehr zum großen Ganzen, das sich letztendlich als laues Lüftchen entpuppte. Ich ringe jetzt auch schon seit drei Tagen mit mir, endlich den siebten Teil in 3D anzuwerfen. Auch wenn der sechste Teil wieder ein wenig besser wurde, weiß ich, dass mir der nachfolgende, vormals finale Teil absolut nichts gab. Aber das ist schon ein paar Jahre her und das war dann auch die gekürzte FSK18-Fassung auf RTL.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Kais geheime Tagebücher

Filme, Bücher, Tatorts die man vielleicht nicht kennt

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

Mike's Take On the Movies

Rediscovering Cinema's Past

filmlichtung

There are no rules in filmmaking. Only sins. And the cardinal sin is dullness. (Frank Capra)

%d Bloggern gefällt das: