Obscure Shit No 11: Indonesische Action-Pfanne mit Bohnen

Da wir uns letzte Woche erst mit drei Filmen beschäftigt haben, die der heroische Reb Brown auf den Philippino heruntergekurbelt hatte, dachte ich, wir bleiben mal in der Gegend, hüpfen aber eine Inselgruppe weiter. Genauer gesagt, begeben wir uns heute nach Indonesien, wo der Regisseur Arizal in den 80ern enorme Erfolge feiern konnte. Bis zu seinem Tod 2014 inszenierte er 52 Spielfilme und insgesamt stolze 1,196 Episoden beliebter Daily Soaps. Bekannt war er vor allem für seine Komödien mit den Komikern Kasino, Dono und Indro. Doch die lassen wir mal links liegen, denn, soweit mir bekannt ist, hat sich bisher keiner davon nach Europa oder nach Amerika verirrt, weswegen diese Filme wohl auch nur schwerlich aufzutreiben wären. Denn neben den Klamaukfilmen und Langzeit-Schnulzen hat der gute Mann auch zahlreiche Action- bzw. Exploitationfilme auf die Leinwand gebracht und mit den großen indonesischen Actionstars gearbeitet. Ich werde in nächster Zeit drei von seinen Werken vorstellen, aber auch andere obskure Spezialitäten dieser Inselrepublik.

Barry029

SPECIAL SILENCERS/SERBUAN HALILINTAR (1979)

Gundar ist ein böser Mann mit großen Ambitionen: Er will unbedingt Bürgermeister seines Dorfes werden, um über die schwachen Fischer und Bauern zu herrschen. Dazu entwendet er von seinem Großvater einige Zauberbohnen, die normalerweise zur Meditationszwecken eingesetzt werden. Gelangen sie aber in den Magen eines Menschen, wachsen sie ungeheuer schnell und bringen die Eingeweide zum zerbersten, während sich die Wurzeln ihren Weg nach außen bahnen. Weil der alte Mann ihm die Bohnen nicht freiwillig aushändigt, fällt Gundar ihm in den Rücker und tötet ihn. Wie gesagt, er ist ein böser Mensch.

Barry004

Bei einem Treffen mit dem amtierenden Bürgermeister gibt Gundar diesem heimlich eine Bohne in den Tee, worauf ihm vor den Augen seines Neffen Dayan Wurzeln blutig aus dem Torso schießen. Aber der gute Mann bleibt nicht das einzige Opfer des Bauchwuchses. Gundar und seine rechte Hand Gumilar lassen jedem potenziellen Gegner eine Bohnen-Kur angedeihen. Nur seine Nichte (oder Tochter, je nach Übersetzung) Julia entgeht einem heimtückischen Attentat und wird von Hendra, einem alten Schulkameraden Dayans gerettet.

Barry025

Gundar ist über das Einschreiten des fremden, jungen Mannes natürlich nicht erfreut. Fortan lassen seine Häscher kleine Gelegenheit aus, Hendra und Julia nach dem Leben zu trachten. Ob auf dem Friedhof, einsamer Landstraße oder dichtem Dschungel, nirgendwo scheinen die beiden sicher vor den Attacken des verbrecherischen Emporkömmlings – der sich später sogar als unverwundbar herausstellt – zu sein…

Barry002

Spreek je Nederlands?

Arizal arbeitete in diesem frühen Splatter-Actioner mit dem Martial-Arts Star Barry Prima und seiner damaligen Frau Eva Arnaz zusammen, die hier Hendra und Julia geben. Barry Prima war in den 80ern ein Superstar in Indonesien, Eva Arnaz spielte auch in vielen anderen Filmen von Arizal die weibliche Hauptrolle. Beide tun sich durch ihr Talent fürs Hauen und Stechen hervor, auch wenn die Choreographien nicht wirklich gut sind. Aber Arizal beweist trotzdem ein gutes Händchen für flotte, einfallsreiche Action, und so darf Prima auch mal an einem fahrenden LKW herumklettern.

Barry001

Action-mäßig setzt der indonesische Regisseur hier noch auf Handkanten-Action, die zu der Zeit noch recht angesagt war. Dabei geraten am Anfang angeteaserte Fantasy-/Horror-Elemente leider zunehmend im Hintergrund, allerdings gestaltet sich der Effekt der aus dem Torso schießenden Wurzeln angenehm blutig, und auch sonst gibt es vereinzelt ein wenig roten Saft zu sehen. Der Trash-Faktor ist bei alledem natürlich sehr hoch, was nicht nur an der teils billigen Action, sondern auch der recht abgefahrenen Story liegt. Langweilig wird einem hier aber beileibe nicht.

Barry023

Die einzig mir bekannte Fassung von SPECIAL SILENCERS/SERBUAN HALILINTAR ist eine holländische VHS aus dem Hause Delta Video, die den Film auf Englisch mit, wie immer, lustig zu lesenden niederländischen Untertiteln enthält. Es ist daher anzunehmen, dass es zumindest noch eine andere VHS aus den USA, England, Hongkong oder einem anderen englischsprachigen Land geben sollte, da die Holländer ihre Filme bekanntermaßen nicht synchronisieren. Wenn man nach den Datenbanken geht, kennt den Film wirklich kaum eine Sau. In der OFDB haben sich ganze 10 Menschen eingefunden, ihre Stimme abzugeben, prachtvolle 7,20/10 ist das Ergebnis. In der IMDb haben 52 Trashfans abgestimmt und dem Film immer noch ordentliche 5,9/10 angedeihen lassen. Die Wahrheit liegt wohl irgendwo dazwischen. Um sich ein Bild über diesen crazy shit zu machen, kann man einige Szenen in der Tube finden. Für den ganzen Spaß muss man wohl eine längere Suche nach dem Tape auf sich nehmen. Ich wünsche viel Glück!

More Obscure Shit…

Bonus-Gallerie

Barry028

Barry020

Barry006

Barry009

Barry016

Barry011

Barry027

Barry024

Barry017

Barry005

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle kostenlos eine Website oder ein Blog auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Aequitas et Veritas

Zwischendurchgedanken

Kais geheime Tagebücher

Filme, Bücher, Tatorts die man vielleicht nicht kennt

Mothersdirt

Nachrichten - hart aber ehrlich

Apokalypse Film

Schaut vor der Apokalypse keine schlechten Filme!

GREIFENKLAUE - BLOG

Rollenspiel ^ Fanzines ^ Podcast ^ RPG-Szene ^RPG-News ^LARP ^ Tabletops ^ Dungeons ^Maps ^Minis

moviescape.blog

Texte über Filme, Serien, Popkultur, Laufen und das Vatersein.

Blaupause7

die Pause zur blauen Stunde

Mike's Take On the Movies

Rediscovering Cinema's Past

filmlichtung

There are no rules in filmmaking. Only sins. And the cardinal sin is dullness. (Frank Capra)

%d Bloggern gefällt das: